Allgemeine Anforderungen an das Ausgangsmaterial 

VIDEO + AUDIO

 Allgemeines:

Das Videomaterial sollte möglichst rauscharm sein. Bei problematischen Material ist evtl. ein Denoising erforderlich.

 Bevorzugte Bandformate:

- Betacam Digital

- Betacam SP (durchgehend in Komponentenstandard produziert)

Weitere Bandformate auf Anfrage

 Neu ab 01.01.2000: Es können auch Quick Time Dateien angeliefert werden.

Bevorzugtes Videoformat: PAL

Weiteres Videoformat: NTSC

 

Anforderungen an die angelieferten Videobänder:

Farbbalken, 1kHz-Ton, durchgehender Timecode (EBU bei PAL, SMPTE bei STSC)

Beginn des ersten Programmes bei voller Stunde

Beginn der folgenden Programme bei vollen Minuten

Zwischen den einzelnen Programmen sollten min. 15s Schwarz liegen

MAZ-Karte mit IN und OUT-Zeiten aller Programme

 

Audioformate:

Mono, Stereo, Dolby Surround (Pro Logic), Mehrkanal

 

Bevorzugte Audio-Bandformate:

Betacam SP, Betacam Digital

Dat 48kHzn 16 bit oder 20 bit Jünger C06 adp

Tascam DA88, 16bit (8 Spur)

Tascam DA88, 20bit (6 Spur), 24bit (4 Spur)

Weitere Formate auf Anfrage

 

Timecode:

Die Audiobänder sollten durchgängigen Timecode im 25 Frame-Format (30 bei NTSC) und Video Sync/Wordclock Lock aufweisen. Der Timecode sollte mit dem Videotimecode identisch sein, andernfalls muß der Audio-Video-Offset gut sichtbar dokumentiert sein.

 

Spurbelegung für Mehrspurtapes:

Spur 1: L Links

Spur 2: R Rechts

Spur 3: LS Surround Links (Mono)

Spur 4: RS Surround Rechts

Spur 5: C Center

Spur 6: LFE Low Frequency enhancement, Subwoofer

Abweichende Spurbelegungen sind möglich, müssen allerdings dokumentiert sein.