Prof. J. Walter - Informationstechnik, Mikrocomputertechnik, Digitale Medien Stand der Technik
Hochschule Karlsruhe Logo Energieeffiziente
Hundeüberwachung
Wintersemester 2021/ 2022
zagr1011@h-ka.de
bofa1020@h-ka.de

Stand der Technik

Im Bereich der Hundeüberwachung sind verschiedene Module auf dem Markt erhältlich. Diese konzentrieren sich jeweils auf verschiedenen Bedürfnissen des Besitzers. So gibt es Module, die von reiner Überwachung bis hin zur Interaktion mit dem Hund reichen.

Viele dieser Module beziehen sich auf die Überwachung mittels eines Kamerasystems. Dabei werden Module zur Verfügung gestellt, die per App steuerbar sind, mit diesen können Kameras an und aus geschalten werden und der Hunde Live überwacht werden. Die Kameraüberwachungssysteme konzentrieren sich auf das Bedürfnis des Besitzers zu wissen wie sich der Hunde verhält, wenn er alleine ist und zu jeder Zeit an jedem Ort auf die Liveübertragung zugreifen zu können.

Im Bereich der Überwachung sind außerdem bereit intelligente Systeme im Einsatz, wie beispielsweise der "Aktivitäts- und Verhaltensmonitor SURE PETCARE Animo", er dient dazu die kompletten Aktivitäten des Hundes zu erfassen und aufzuzeichnen. Es handelt sich hierbei um einen Chip, der am Halsband des Hundes befestigt wird und die Aktivitäten dessen Aufzeichnet. Das System wird mit den verschiedenen Verhaltensweisen des Hundes trainiert. Dadurch wird zwischen Schlafen, gehen, rennen, kratzen und weiteren Aktivität des Hundes unterschieden. Auch bei diesem Modul besteht eine Verbindung zum Smartphone, durch diese kann jederzeit das Verhalten beobachtet werden.

Auch Module mit eingebauten Belohnungssystemen sind in der Hundeüberwachung verbreitet, wie die "Furbo Hundekamera". Ein Livebild der Kamera kann hierbei per App aufgerufen werden und darüber bei Bedarf auch Leckerlis geworfen werden. Zusätzlich werden hier Geräusche per Mikrofon aufgenommen und damit ein sogenannter "Bell- Alarm" realisiert, der den Besitzer beim Bellen des Hundes benachrichtigen kann. Durch die Eingebauten Lautsprecher kann auch direkt mit dem Hund gesprochen werden. 

 

Die meisten der bisher auf dem Markt erhältlichen Module beziehen sich ausschließlich auf die reine Überwachung. Module, die auch mit einer Interaktion mit dem Hund Arbeiten, benötigen die Ansteuerung per App und das Reagieren des Besitzers zu dem spezifischen Zeitpunkt, wie Beispielsweise der Bell Alarm. Im Bezug zu der Vorliegenden Problemstellung gibt es bisher kein Hundeüberwachungssystem, das Komplett autonom funktioniert, wobei die Reaktion auf das Verhalten des Hundes Automatisch erfolgt ohne, dass der Besitzer sich per App eingreift.

 

 


  Mit Unterstützung von Prof. J. Walter Wintersemester 2021/ 2022