Prof. J. Walter - Informationstechnik, Mikrocomputertechnik, Digitale Medien Lösungsalternativen
Hochschule Karlsruhe Logo Energieeffiziente Mikrokontroller
Swimming Pixel - Induktive Aufladung
Wintersemester 2021
Lujaini Ali  (mumu1011@h-ka.de)
Jin Yun Ng (ngji1011@h-ka.de)

Lösungsalternativen

- Im folgenden Morphologischen Kasten werden die verschiedenen Lösungsalternativen aufgeführt. -

 

  Teil- Lösungskomponenten
  funktionen LK 1 LK 2 LK3
A Batteriespannung messen Spannungsteiler Batterieanzeige-Schaltung  
B Anzeige des Batteriestands LED des Swimming Pixel OLED Bildschirm
C Aufladen Methode Induktiveladung Kabelladung  
D        
E        

Lösungsalternative LA1:

Die Ladung der Batterie wird durch den Spannungsteiler gemessen. Der Spannungswert vom Spannungsteiler wird dann vom Mikrocontroller gelesen und in den Ladewert der Batterie umgewandelt. Der Ladezustand der Batterie wird durch die LED des Schwimmpixels angezeigt, egal ob die Batterie niedrig oder hoch ist. Ein induktiver Empfänger ist am System angebracht und wird verwendet, wenn der Benutzer den Systemakku aufladen möchte.

Lösungsalternative LA2:  

Die Batterieladung wird automatisch von der Batterieanzeigeschaltung gelesen. Der Ausgang der Schaltung ist mit dem Mikrocontroller verbunden. Der Batteriestatus des Systems wird auf dem OLED-Bildschirm angezeigt. Kabel wird verwendet, um das System aufzuladen

ausgewählte Lösung :  LA1


  Mit Unterstützung von Prof. J. Walter Wintersemester 2021